Cake-Pops-Formen

Cake-Pops-Formen kaufen
Cake-Pops-Formen sind das A und O für selbst gemachte, perfekt geformte Kuchen am Stiel - mit Stil. Verwenden Sie Backformen für Cake Pops für zu backende Teige aus antihaftbeschichtetem Metall oder hochflexiblem, hitzebeständigem Silikon. Cake-Pops-Teige, die nicht gebacken werden müssen, können auch in Cake-Pops-Formen aus Kunststoff geformt werden. Cake-Pops-Formen sind in diversen Ausführungen von weihnachtlichen Motiven, wie Schneemännern und Weihnachtsbäumen, bis hin zu Halloween-Motiven, wie Kürbissen und Geistern, erhältlich. Klassisch runde Formen oder vielseitig verwendbare geometrische Formen können in diversen Farben bestellt werden. Bestellen Sie Ihre Cake-Pops-Formen direkt nach Hause.
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)

Cake-Pops-Formen - für jeden Anlass die richtige Form

Kurzratgeber Cake-Pops-Formen - Inhalt

  1. Variationen, Größen & Material
  2. Cake Pops ohne backen
  3. Gebackene Cake Pops
  4. Motive & Cake-Pops-Formen

Cake Pops selbst backen und mit nicht zu backenden Rezepten herzustellen ist ganz einfach mit der passenden Cake-Pops-Form. Suchen Sie aus vielen unterschiedlichen Varianten mit diversen Formen und Motiven die richtige Cake-Pops-Form für Ihren Anlass in unserem Online-Shop aus und lassen Sie sich diese bequem nach Hause liefern.
 

Variationen, Größen & Material von Cake-Pops-Formen

Cake-Pops-Formen sind in diversen Ausführungen erhältlich, sodass sie jedem Anlass und allen Ideen für selbst gemachte Cake Pops gerecht werden können. Cake-Pops-Formen werden aus unterschiedlichen Materialien gefertigt und sind speziell entweder für gebackene oder nicht gebackene Cake Pops verwendbar. Dieser Kurzratgeber gibt Ihnen einen groben Umriss über Vorteile und Funktionen der einzelnen Varianten von Cake-Pops-Formen.

Cake-Pops-Maker aus Kunststoff als Cake-Pops-Form

Eine Cake-Pops-Form aus lebensmittelechtem, hochwertigem Kunststoff ist speziell für Cake Pops gemacht, die nicht gebacken werden müssen. Ein schon gebackener Kuchenteig wird zerkrümelt mit Frischkäse oder Buttercreme gemischt und in dieser Cake-Pops-Form zu diversen Formen wie Kugeln oder Motiven wie Herzen geformt.

Cake-Pops-Formen aus Kunststoff für nicht gebackene Popcakes bestehen aus zwei Platten mit Mulden. In die untere Platte wird der Teig als Kugel eingefüllt, dann die zweite Platte darüber gelegt und der Teig in Form gepresst. Kein Warten, kein Aushärten, die Cake Pops können sofort aus der Cake-Pops-Form herausgelöst und weiter verarbeitet werden. Diese Cake-Pops-Form gibt es auch aus spülmaschinenfestem Kunststoff.

Elektronische Cake-Pops-Maker als Cake-Pops-Form

Elektronische Cake-Pops-Formen funktionieren ähnlich wie Donut-Maker oder elektronische Waffeleisen. Spezielle Teige werden angerührt und in die unteren Mulden der elektronischen Cake-Pops-Form gefüllt. Das Backtriebmittel im Teig sorgt nach dem Schließen des Deckels, in dem weitere Mulden eingearbeitet sind, beim Backen dafür, dass der Teig innerhalb der gewünschten Form aufgeht und geformt bleibt. Überschüssiger Teig wird einfach nach dem Backen ab gebröselt.

Elektronische Cake-Pops-Former sind antihaftbeschichtet und benötigen nur sehr wenig Öl zum Einfetten, falls überhaupt. Kratzende Gegenstände sollten nicht auf der Oberfläche zum Reinigen oder Herauslösen der Cake Pops aus dem Cake-Pops-Former genutzt werden, um die Antihaftbeschichtung nicht zu beschädigen. Mit einer elektronischen Cake-Pops-Form gelingen perfekte, zumeist kugelförmige Cake Pops einfach und schnell.

Cake-Pops-Former aus Kunststoff als Cake-Pops-Form

Cake-Pops-Formen gibt es auch als einzelne Form. Diese Cake-Pops-Formen sind in unterschiedlichen Grundformen erhältlich und bestehen aus Hartplastik, einem lebensmittelechtem Kunststoff. Die einzelnen Cake-Pops-Formen sind mit einem Scharnier verbunden und somit schließbar. Cake Pops aus diesen Cake-Pops-Formen werden nicht gebacken, weil das Material nicht backfest ist.

Der Teig wird nach Rezepten für nicht zu backende Cake Pops hergestellt und als Kugeln in die Cake-Pops-Form gelegt. Durch das Schließen der zweiten Hälfte der Cake-Pops-Form wird der Teig in die richtige Form gepresst. Überschüssiger Teig kann einfach abgestreift werden, während die Cake-Pops-Form geschlossen bleibt. Danach lässt sich der geformte Cake Pop leicht aus der Cake-Pops-Form herauslösen und weiterverarbeiten.

Cake-Pops-Form aus Metall

Cake-Pops-Formen aus Metall sind Cake-Pops-Formen für Cake-Pops-Teige, die gebacken werden. Diese Cake-Pops-Formen bestehen zumeist aus Weiß- oder Schwarzblech sowie Aluminium bzw. Aluminiumguss und sind mit einer hochwertigen Antihaftbeschichtung versehen. Die Cake Pops in diesen Cake-Pops-Formen werden durch das temperaturbeständige Material gleichmäßig durchgebacken und perfekt gebräunt. Der Teig der Cake Pops wird in die gefetteten Cake-Pops-Formen gefüllt und nach Rezeptanleitung gebacken. Nach dem Auskühlen lassen sich die gebackenen Cake Pops leicht aus den Cake-Pops-Formen herauslösen.
 
  • Cake-Pops-Formen mit zwei Platten
    Cake-Pops-Formen aus Metall gibt es in zwei Varianten. Zum einen gibt es Cake-Pops-Formen mit zwei Platten, wie es bei Cake-Pops-Makern aus Kunststoff der Fall ist. In die Mulden der unteren Platten wird der Teig eingefüllt, die zweite Platte über der ersten befestigt und dann gebacken. So werden perfekt Cake Pops mit Hinter- und Vorderseite in diesen Cake-Pops-Formen geformt.

    Entweder entstehen so runde Cake Pops oder ähnliche Grundkörper, insofern beide Platten identische Mulden aufweisen, oder die eine Platte formt eine Vorderseite, während die andere Platte die Rückseite backt. Derartige Cake-Pops-Formen werden für Figuren wie Hasen für Ostern genutzt: Die eine Muldenplatte formt Hasengesichter, die zweite Platte formt den Hasenrücken mit Puschel. Vorteil dieser Cake-Pops-Form ist, dass die beiden Hälften nach dem Backen nicht aufwendig mit Creme oder Gelee zusammengeklebt werden müssen.

  • Cake-Pops-Formen als einzelnes Blech
    Die zweite Variante von Cake-Pops-Formen aus Metall besteht aus nur einem Blech mit Mulden. Auch dieses kann in zwei unterschiedlichen Funktionen bestellt werden. Die erste Version beinhaltet identische Formen wie Herzen oder zweidimensionale Tannenbäume, die wie Muffins in den Mulden gebacken werden. Nach dem Erkalten werden sie aus der Cake-Pops-Form herausgelöst und zu Cake Pops weiterverarbeitet.

    Die zweite Version dieser Cake-Pops-Form ist ein Blech mit Mulden, die zu gleichen Teilen zwei unterschiedliche Formen backen. Beispielsweise backt ein Backblech sechs Totenkopf-Gesichter für Halloween und weitere sechs Mulden der gleichen Cake-Pops-Form backen die Hinterköpfe. Nach dem Backen und Abkühlen müssen die Schnittflächen beider Figurenhälften gerade geschnitten werden, damit sie mit Buttercreme oder Fruchtgelee aneinander geklebt werden können, um einen drei-dimensionalen Schädel zu formen, der dann zu Cake Pops weiterverarbeitet wird.
Cake-Pops-Formen aus Metall gibt es mitunter auch spülmaschinenfest. Allerdings müssen die meisten Cake-Pops-Formen, die z. B. aus Aluminium bestehen, mit einem weichen Tuch von Hand gewaschen werden, damit die Antihaftbeschichtung intakt bleibt. Diese unterstützt jedoch auch die kinderleichte Reinigung von Hand. Für Cake-Pops-Formen aus Metall ist daher auf die Herstellerhinweise in Bezug auf die Reinigung zu achten.

Cake-Pops-Form aus Silikon

Aus Silikon hergestellte Cake-Pops-Formen sind Multitalente. Zum einen können sie sowohl für backbare als auch für nicht zu backende Cake-Pops-Teige verwendet werden. Zum anderen sind die vielfältigen Eigenschaften einer Cake-Pops-Form aus Silikon unschlagbar:
  • Antihaftbeschichtung:
    - Cake-Pops-Formen aus Silikon müssen nicht gefettet werden
    - Cake Pops aus dieser Cake-Pops-Form lassen sich einfach herauslösen
    - keine Teigrückstände in der Cake-Pops-Form
  • Temperatur-Beständigkeit:
    - Cake-Pops-Formen aus Silikon können in der Spülmaschine gereinigt werden
    - backfest zum Backen bei höchsten Temperaturen bis zu +220-260°C
    - frostfest für besondere, im Gefrierfach gehärtete Cake Pops bis zu -60°C
  • Biegsamkeit, Flexibilität & Formstabilität:
    - Cake Pops können nach dem Erkalten kinderleicht aus der Cake-Pops-Form herausgedrückt werden, ohne dass die Cake-Pops-Form Schaden nimmt
    - keine zerbrochenen Cake Pops mehr
  • Langlebigkeit:
    - Der Hersteller Silikomart garantiert z. B. 3000 Anwendungen für seine Cake-Pops-Formen aus Silikon.
  • Weitere Vorteile:
    - lebensmittelecht und nach EU-Standard geprüft
    - platzsparende Aufbewahrung
    - jegliche Cake-Pops-Form ist vorstellbar & erhältlich
    - bunte, unterschiedliche Farben (die Cake-Pops-Formen eignen sich hervorragend als Geschenk)

Cake-Pops-Formen aus Silikon sind, wie Cake-Pops-Formen aus Metall, in unterschiedlichen Variationen, aber mit noch viel mehr Auswahl bezüglich der Formgebung erhältlich. Zum einen gibt es Cake-Pops-Formen aus Silikon als einzelne Cake-Pops-Form, in der Figuren als Cake Pops geformt und gebacken werden.

Zum anderen sind Cake-Pops-Formen aus Silikon mit zwei Backplatten bestellbar, die übereinander verschlossen werden, um perfekte Cake Pops mit Vorder- und Hinterseite am Stück zu backen. Diese Cake-Pops-Formen sind mit eingearbeiteten Knöpfen, die wie Druckknöpfe funktionieren, in der Form selbst versehen, so können sie nicht verloren gehen.
 

Cake Pops ohne backen selbst in der Cake-Pops-Form herstellen

Für Cake Pops aus Teigen, die nicht gebacken werden müssen, eignen sich vor allem Cake-Pops-Formen aus Kunststoff als Blech oder Einzelfigur oder Cake-Pops-Formen aus Silikon, aus denen die Figuren einfach heraus gedrückt werden.
 

Gebackene Cake Pops in Cake-Pops-Formen kreieren

Cake Pops, die aus Teig geformt werden, indem er gebacken wird, erhalten ihr perfektes Aussehen in Cake-Pops-Formen aus Metall und Silikon oder in einer elektronischen Cake-Pops-Form. Alle Cake-Pops-Formen zum Backen sind mit einer hochwertigen Antihaftbeschichtung versehen, damit die Cake Pops einfach aus den Cake-Pops-Formen herausgelöst werden können.
 

Motive & Cake-Pops-Formen

Typische Cake Pops werden in Cake-Pops-Formen mit runden Mulden hergestellt. Mittlerweile gibt es jedoch nicht nur weitere Grundformen wie Kugeln, sondern auch Cake-Pops-Formen mit Motiven, die passend zum Anlass bestellt werden können.

Grundformen in Cake-Pops-Formen

Grundformen, die Cake Pops in den Mulden einer Cake-Pops-Form die richtige Form geben, sind beispielsweise: Kugeln, Kegel, Würfel, Pyramiden, Quader, Zylinder oder auch zwei aufeinander gestapelte Kugeln.

Mit diesen Grundformen aus Cake-Pops-Formen kann der Phantasie freien Lauf gelassen werden. Sie eignen sich nicht nur dafür, die Cake Pops farbig zu glasieren und mit Streudeko zu verzieren. Diese Grundformen sind zeitgleich Grundkörper für eigens gestaltete Figuren. Kugeln werden somit zu Fußbällen, Billardkugeln oder Gesichtern. Mit Öhrchen versehen und mit Zuckerpaste verziert, verwandeln sie sich in Tiergesichter wie Hasen, Teddybären oder Elefanten.

Kegel als Grundkörper aus Cake-Pops-Formen lassen sich perfekt in Zauberer- und Hexenhüte verzaubern, während Cubes zu Glückswürfeln oder Geschenkschachteln werden. Zwei aufeinander gelegte Kugeln bilden den Grundkörper für Schneemänner, den Nikolaus oder eine Hummel gleichermaßen. Diese Grundkörper aus Cake-Pops-Formen erschaffen somit die perfekte Grundlage, Cake Pops in jedem Design passend zum jeweiligen Anlass oder zum Thema der Motto-Party zu dekorieren.

Motiv-Formen unter den Cake-Pops-Formen

Motiv-Formen, die in speziellen Cake-Pops-Formen gebacken werden, sind beispielsweise Herzen, Sterne, Monde, Kreuze, Blumen oder Sonnen. Die Motive dieser Cake-Pops-Formen zählen zu den neutralen Figuren, die zu unterschiedlichen Gelegenheiten eingesetzt werden können. Eine Sonne, schaurig verziert, kann genauso gut für Halloween-Partys verwendet werden, wie ein Herz, verziert in Vereins- oder Nationalfarben für ein Public Viewing.

Konkrete Formen als Mulden in Cake-Pops-Formen

Konkrete Formen werden in außergewöhnlichen Cake-Pops-Formen hergestellt, die in etlichen Variationen erhältlich sind. Figuren aus diesen Cake-Pops-Formen sind in der Regel sehr eindeutig und geben den Anlass der Party oftmals vor oder grenzen ihn ein.

Beispielsweise gibt es für Weihnachten Cake-Pops-Formen mit Mulden in Form von detailverliebt gestalteten Weihnachtsmännern, Schneemännern, Weihnachtsbäumen und -kränzen sowie Mistelzweige oder Lebkuchenmännchen. Ostern grenzt sich mit Hasenfiguren, Küken und Ostereiern aus Cake-Pops-Formen ein sowie Halloween eindeutig an den gruseligen Kürbissen, Spinnen, Geistern und Totenköpfen der Mulden in der Cake-Pops-Form erkannt wird. Totenschädel allerdings passen auch perfekt auf eine Motto-Party zum Thema "Piraten".

Weitere konkrete Formen von Mulden aus Cake-Pops-Formen sind vielseitiger verwendbar wie beispielsweise Tiere für Motto-Partys zum Thema "Zoo" und "Zirkus" oder einfach für Tierfans. Cake-Pops-Formen mit Roboter-Mulden passen sowohl zum Thema "Roboter" als auch zum "Weltraum" oder zur "Space-Time". Cake-Pops-Formen wie Cupcakes, Muffins, Donuts und Cookies sind grundsätzlich zu allen Gelegenheiten verwendbar. Es finden sich noch viele weitere Beispiele für Cake-Pops-Formen, sodass in der Tat für jeden Anlass die richtigen zu kaufen sind. Sei es Geburtstag, Hochzeit, Babyparty oder Jubiläum.


Diese Kategorien könnten Sie auch interessieren: